Wir halten Sie stets auf dem Laufenden

Pressematerial direkt zum Download

Zurück zur Übersicht

Grundschüler entdecken MINT-Berufe

BAG electronics in Arnsberg öffnet ihre Tore für Neugierige

Veröffentlicht am unter “Presse“

Wie funktioniert eigentlich ein Stromkreis? Und wie baut man eine Leuchte zusammen? Diesen und ähnlichen Fragen gingen jetzt 45 Viertklässler der Grundschule Dinschede (Arnsberg-Oeventrop) auf den Grund. Eingeladen von der BAG electronics in Neheim machten sie erste Erfahrungen mit den Berufen Industriemechaniker, Elektroniker und Co.

„Wir wollen Elektronik kindgerecht vermitteln“, sagt Stephanie Sauer, bei BAG electronics zuständig für die Ausbildung. Das Unternehmen spendete im vergangenen Jahr nicht nur die erste MINT-Kiste an die Grundschule Dinschede, sondern versprach bereits damals, die Viertklässler in den Betrieb einzuladen. Denn darum geht es bei der MINT-Kiste: Zwischen Unternehmen und Schule soll eine Partnerschaft entstehen.

Das Versprechen wurde zügig in die Tat umgesetzt. „Wir möchten den Kindern zeigen, was wir genau bei der BAG machen“, sagt Stephanie Sauer. „Das ist sozusagen unser Pilotprojekt“. Unterstützung dafür kam nicht nur von den eigenen Mitarbeitern und Auszubildenden, sondern auch vom benachbarten Leuchtenspezialist Trilux. Dort durften die Grundschüler gemeinsam mit Klassenlehrerin Dagmar Braukmann (4b) und Fachlehrer Swen Klotzsche die hauseigene Lehrwerkstatt (Ausbildungszentrum) erkunden. Los ging es aufgeteilt in drei Gruppen unter der Führung von Heinz Kurz (Ausbilder im Bereich Elektroniker und Mechatroniker) sowie Matthias Tschepel (Ausbilder im Bereich technisch-gewerblicher Berufe). Wie lange dauert es, den kleinen Lkw mit LED-Beleuchtung zu bauen? Und wie wird man eigentlich Industriemechaniker? Azubi Mirko Bertram antwortete den kleinen Besuchern gerne, bevor diese seine Werkzeugschublade unter die Lupe nahmen. Weiter ging es in den Elektronik-Bereich, wo die Schüler eine Straßenleuchte mit LED-Technik begutachteten. Wenig später durften sie sich an der CNC-Fräsmaschine sogar selbst als Werkzeugmechaniker versuchen und ein Alu-Rechteck mit Smiley-Gesicht und Aufschrift herstellen.

„Schauen sie mal in die Augen der Kleinen“, sagt Ausbilder Heinz Kurz. „Die strahlen“. Er ist überzeugt davon, dass man bei Kindern schon früh Begeisterung für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) wecken kann. Man müsse sie nur damit in Kontakt bringen. Begeistert machten sich die Grundschüler kurz darauf wieder ans Werk, stellten im BAG-Bereich Labor/Entwicklung unter der Anleitung von Elektroniker Johann Deutsch einen Stromkreis her und maßen die Spannung. Geschick bewiesen sie aber auch beim gemeinsamen Zusammenbau einer Leuchte – nicht Lampe – mit Nikolay Bauszus (Reklamationsbearbeitung). Nacheinander setzten die Kinder Leuchtstofflampe, Stromkabel,  elektronisches Vorschaltgerät (EVG) oder Abdeckhülle zusammen. Und transportierten ihre erste, selbstgebaute Leuchte wenig später voller Stolz mit dem Zug Richtung Oeventrop.

Was ihnen an diesem Tag am besten gefallen hat? „Alles!“ schallen die Kinderstimmen über den Hof. Und auch für Stephanie Sauer steht fest: Das Projekt, Grundschüler  zu BAG electronics einzuladen, war ein Erfolg, an den man anknüpfen möchte. In einem nächsten Schritt werden Schüler von weiterführenden Schulen in den Betrieb nach Neheim eingeladen. Interessierte Schulen bzw. Klassen sind natürlich jederzeit herzlich eingeladen, sich bei BAG electronics zu melden, um Besuchstermine zu vereinbaren.

Mit dieser Initiative will die BAG electronics nicht nur eine breitere Kenntnis technischer und kaufmännischer Berufe erreichen, sondern auch auf die Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort in Arnsberg aufmerksam machen. Dazu zählt auch die Teilnahme an der Ausbildungsmesse im Kaiserhaus in Neheim am 1. und 2. Juni 2012. Hier wird die BAG electronics GmbH allen interessierten Schülern und Eltern darstellen, welche Ausbildungs-, Berufs- und Karrierechancen beim weltweit tätigen Hersteller von Beleuchtungs-elektronik zu finden sind.