Was gibt es Neues bei der BAG?

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden:

Zurück zur Übersicht

Presseinformation 06 | 2014

BAG setzt als einer der ersten Partner auf die neue Schnittstelle

Veröffentlicht am unter “Aktuelles“ “Presse“

LEDset2: Entwickelt um zu verbinden

Mit der neuen LEDset2 Schnittstelle wird ein wichtiger Schritt zur Standardisierung der Kommunikation zwischen LED-Vorschaltgeräten und LEDModulen vollzogen. BAG electronics setzt als einer der weltweit ersten Early Bird- Partner auf die neue Lösung von OSRAM und setzt LEDset2 konsequent ein. Details dazu stellen die Unternehmen auf der Light+Building 2014 in Frankfurt am Main vor.

LEDset2 sorgt für optimale Effizienz, hohe Zuverlässigkeit und Kostensenkung innerhalb des LED-Systems. Die von Osram entwickelte Schnittstelle erlaubt die Kommunikation zwischen verschiedenen LED Vorschaltgeräten und Modultypen und senkt damit die Kosten für Leuchtenhersteller und Installateure hinsichtlich der Komponenten und der Logistik. Bisher mussten die Komponenten je nach Hersteller aufeinander abgestimmt werden. Durch LEDset2 entfällt dies und die einzelnen Bauteile können problemlos miteinander verbunden und betrieben werden.

BAG electronics: Einer der ersten Partner
Die Vorteile, die sich mit LEDset2 verknüpfen, haben BAG auf Anhieb überzeugt. Das Unternehmen zählt zu den ersten Anbietern weltweit, die das Partnerschaftsmodell von OSRAM als Early Bird LEDset2 Partner nutzen. Beide Unternehmen versprechen sich von der engen Kooperation einen nachhaltigen Nutzen. „Wir glauben fest daran, dass eine einheitliche elektronische Schnittstelle zwischen den LED-Vorschaltgeräten und den LED-Modulen nötig ist. Das LEDset2 Programm entspricht unseren Bedürfnissen und wird zu einer der Säulen, auf denen unser Produktportfolio an LED-Steuergeräten ruhen wird“, erläutert Thomas Patzelt, CEO der BAG electronics Group. Er ist überzeugt, dass BAG in Kooperation mit OSRAM einen Beitrag zu einer fortschreitenden Standardisierung innerhalb der Lichtindustrie beitragen kann. „In
der Branche gibt es großen Bedarf an einer Standardisierung der Schnittstelle zwischen LED-Vorschaltgeräten und LED-Modulen, denn dies wird nicht im Rahmen von Zhaga geregelt“, sagt Geert van der Meer, CEO des Geschäftsbereichs Light Engines & Controls bei Osram. „Mit unserer LEDSet2 Initiative bedienen wir eine starke Nachfrage.“ Die LEDset2 Schnittstellen-Spezifikationen sollen künftig die Grundlage für eine Standardisierung der elektronischen Schnittstelle zwischen LED-Steuergeräten und LED-Modulen darstellen. Damit bedient das LEDset Programm den auch durch das Zhaga Konsortium bestätigten Bedarf nach einer unabhängigen Austauschbarkeit von LED-Modulen und Vorschaltgeräten. BAG-Produkte mit der LEDset2-Schnittstelle sind künftig mit einem Blick an der entsprechenden Logokennzeichnung zu erkennen.

Über OSRAM
OSRAM, mit Hauptsitz in München, ist einer der beiden weltweit führenden Lichthersteller. Mit seinem Portfolio deckt das Unternehmen die gesamte Wertschöpfungskette von Komponenten – einschließlich Lampen und optischer Halbleiter wie lichtemittierender Dioden (LED) – über Vorschaltgeräte bis hin zu vollständigen Leuchten, Licht-Management-Systemen und Beleuchtungslösungen ab. OSRAM beschäftigt weltweit rund 39.000 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 5,4 Milliarden Euro (jeweils zum 30. September 2012). Mehr als 70 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet OSRAM mit energieeffizienten Produkten. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten steht seit über 100 Jahren das Thema Licht und damit Lebensqualität. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.osram.de

Über BAG
Die Zukunft des Lichts ist digital, und BAG electronics liefert die technologisch führende Beleuchtungselektronik dazu. Das Unternehmen, gegründet 1909 in der Schweiz, ist Elektronikpartner der weltweiten Beleuchtungsindustrie. LED Komponenten nehmen eine zentrale Position im Produktportfolio des Unternehmens ein. Höchste Qualität zählt ebenso zu den Stärken der BAG Komponenten wie Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit. Das Unternehmen mit Hauptsitz im sauerländischen Arnsberg und weltweit rund 3.000 Beschäftigten ist bekannt für seine Innovationsstärke. Eigene Entwicklungsstandorte in Deutschland, China und Indien spiegeln dies wider. Die Produktion ist ebenfalls in diesen drei Ländern sowie zusätzlich auf den Philippinen angesiedelt. In über 50 Länder weltweit werden BAG Lösungen für den Lichtmarkt geliefert.


Downloads

prev next

Presseinformation 06 | 2014

Datei herunterladen